Beiträge von Matthias Plamper

    Problem: die Anzeige ist defekt oder es fehlen einzelne LCD-Segmente?


    Erklärung: die leitende Verbindung zwischen Elektronik und dem LCD-Display wird mittels eines Leitgummis hergestellt. Mit der Zeit kann Schmutz die Leitfähigkeit beeinträchtigen. Dies ist unter anderem von den Umwelt- bzw. Betriebsbedingungen wie: Temperatur, Feuchtigkeit, mech. Beanspruchung etc. abhängig.


    Abhilfe: das EX-Modul zerlegen und Leitgummi sowie LCD-Anschluß reinigen (siehe Anleitung am Beispiel eines beleuchteten EX30xx).


    .

    Mittels eines entsprechenden, externen Shunts z.B. ISA-PLAN-Serie Typ RTO-B (Bürklin) kann der Spannungsabfall (0-200mV bei EX2068/3068) über den Shunt direkt gemessen werden.


    ACHTUNG! der Shunt muß in der Masseleitung angeschlossen werden! (siehe Anschlussbeispiel)
    Sollten Sie gezwungen sein, im positiven Zweig zu messen, können wir Ihnen auch dafür eine geeignete Lösung anbieten. Fragen Sie einfach bei uns an.

    Kalibrierschaltung für MD3150 mit NTC-M841-Fühler

    Kalibrier-Vorgang:

    1. In den Kalibriermodus wechseln:
      • MD3150 einschalten ("ON/OFF"-Taste) und dabei gleichzeitig die Mode - Taste gedrückt halten.
      • Es erscheint ein "E" in der Mode-Anzeige. Jetzt können Sie die Mode-Taste wieder loslassen.
      • In der Kleinen Anzeige werden die 10.000 er - Stellen angezeigt.
      • In der großen Anzeige werden die 1.000 er- Stellen angezeigt.
      • Anzeige: E und Rohmeßwert (RohMW)
    2. Bereich 1: Temperaturbereich von -20°C bis +20°C
      • Widerstandswert (6850 Ohm) für obere Temp.grenze (+18°C) anlegen -> RohMW ca. 44 000
      • ‘+’ - Taste drücken (ca. 2 Sek.) -> es erscheint 0.000
      • Mit ‘+’ und ‘-’ - Taste die Kennzahl ‘15.2’ eingeben
      • ‘Mode’ - Taste drücken
      • Widerstandswert ( 43297 Ohm) für untere Temp.grenze (-18°C) anlegen -> RohMW ca. 7 800
      • ‘-’ - Taste drücken (ca. 2 Sek.)
    3. Bereich 2: Temperaturbereich von +20°C bis 120°C
      • Widerstandswert (397 Ohm) für obere Temp.grenze (+95°C) anlegen -> RohMW ca. 28 600
      • ‘+’ - Taste drücken (ca. 2 Sek.) -> es erscheint 0.000
      • Mit ‘+’ und ‘-’ - Taste die Kennzahl ‘15.2’ eingeben
      • ‘Mode’ - Taste drücken
      • Widerstandswert (5000 Ohm) für untere Temp.grenze (+25°C) anlegen -> RohMW ca. 9 700
      • ‘-’ - Taste drücken (ca. 2 Sek.)

    Das Meßgerät wechselt jetzt automatisch in den Normal-Modus in ‘Mode0’ und zeigt genau 25,0 °C an.

    Achtung:
    Wechselt das Meßgerät nicht in den Normal-Modus und zeigt 25°C an, dann war entweder

    • der Kalibiervorgang nicht korrekt (Kalibrierung wiederholen)
    • oder die Speicherung der Kalibrierdaten im EEPROM(24C16) war nicht erfolgreich. (Kalibrierung wiederholen oder notfalls EEPROM austauschen)

    Der Kalibriervorgang kann abgebrochen werden, wenn anstatt der Eingabe der ‘+’ - Taste entweder die ‘-’ - Taste oder die ‘Mode’ - Taste ca. 2 Sek. gedrückt wird. Die max. zulässige Abweichung der tatsächlich angezeigten Rohmeßwerte von den beim Kalibrier-Vorgang angegebenen Rohmeßwerte (RohMW) beträgt: max. 3% vom angegebenen Rohmeßwert (RohMW)

    Revised: 11/02/00.


    Bei geschlossenem Schalter am 68 Ohm Widerstand 40,47 mV einstellen. (1000°C)

    Anleitung:

    1. Stecken Sie den Thermo-Stecker des Testgerätes auf die Thermobuchse des abzugleichenden Meßgerätes MD3040. Achten Sie dabei darauf, daß Sie den Thermofühler nicht berühren und den Stecker nur kurz anfassen.
    2. Offset einstellen:
      • MD3040 einschalten ("ON/OFF"-Taste) und dabei gleichzeitig die 'Mode' Taste gedrückt halten.
      • Es erscheint ein "E" in der Mode-Anzeige. Jetzt können Sie die Mode-Taste wieder loslassen.
      • In der kleinen Anzeige werden die 10.000 er - Stellen angezeigt.
      • In der großen Anzeige werden die 1.000 er- Stellen angezeigt.
      • Anzeige: E RohMW1 (A/D-Wandler Wert)
      • Poti für Offset (am rechten Rand der Platine angebracht) so einstellen, daß bei Schalterstellung
        1000 °C (SW1) geschlossen) Anzeige 50.000 ... 55.000 angezeigt wird
        Umgebungs-Temperatur (SW1 offen) Anzeige 10.000 ... 14.000 angezeigt wird

        Im Normalfall sollte der Offset bereits korrekt eingestellt sein !!!

    3. Vorbereitung der Kalibrierung:
      • Batterie-Spannung des Testgerätes prüfen (9V)
      • MD3040 und Testgerät müßen die gleiche Temperatur haben
      • Den Thermofühler des Testgerätes nicht anfassen
      • Schließen Sie jetzt auch das Ohmmeter zur Widerstandsmessung an
    4. Kalibrierung:
      • MD3040 einschalten ("ON/OFF"-Taste) und dabei gleichzeitig die 'Mode' Taste gedrückt halten.
      • Es erscheint ein "E" in der Mode-Anzeige. Jetzt können Sie die 'Mode' Taste wieder loslassen.
      • In der kleinen Anzeige werden die 10.000 er - Stellen angezeigt.
      • In der großen Anzeige werden die 1.000 er- Stellen angezeigt.
      • Anzeige: E RohMW1 (A/D-Wandler Wert)
      • Schalter in Stellung 1000 °C bringen (40,47 mV anlegen)
      • warten bis Anzeige stabil ist Anzeige 50.000 ... 55.000
      • '+' Taste drücken, bis in der Anzeige 000.0 erscheint
      • (Hinweis: die '-' Taste bricht die Kalibrierung ab)
      • Zahlen-Code ’015.2’ mit ‘+’- bzw. ‘-’ Taste eingeben
      • 'Mode' Taste drücken; es erscheint in der Anzeige 000.0
      • Schalter in Stellung Umgebungs-Temperatur bringen (0mV)
      • Jetzt ca. 10 sek warten (Filter muss einschwingen)
      • Differenz zwischen 20 °C und der Umgebungs-Temperatur mit +/- Tasten eingeben (d.h. 18,5°C = -1,5 bzw. 21,4 = +1,4).
      • 'Mode' Taste drücken
      • Das MD3040 muss jetzt die Umgebungs-Temperatur anzeigen
      • Schalter in Stellung 1000 °C bringen (40,47 mV anlegen)
      • Das MD3040 muss 1000 °C anzeigen - fertig!

    Anhang

    Kennlinie M841 Widerstand <-> Temperatur

    °C R(Ohm) °C R(Ohm) °C R(Ohm) °C R(Ohm)
    19.0 6535.0 20.5 6108.5 22.0 5710.0 23.5 5343.0
    19.1 6506.1 20.6 6081.0 22.1 5685.1 23.6 5319.4
    19.2 6477.2 20.7 6053.5 22.2 5660.2 23.7 5295.8
    19.3 6448.3 20.8 6026.0 22.3 5635.3 23.8 5272.2
    19.4 6419.4 20.9 5998.5 22.4 5610.4 23.9 5248.6
    19.5 6390.5 21.0 5971.0 22.5 5585.5 24.0 5225.0
    19.6 6361.6 21.1 5944.9 22.6 5560.6 24.1 5202.5
    19.7 6332.7 21.2 5918.8 22.7 5535.7 24.2 5180.0
    19.8 6303.8 21.3 5892.7 22.8 5510.8 24.3 5157.5
    19.9 6274.9 21.4 5866.6 22.9 5485.9 24.4 5135.0
    20.0 6246.0 21.5 5840.5 23.0 5461.0 24.5 5112.5
    20.1 6218.5 21.6 5814.4 23.1 5437.4 24.6 5090.0
    20.2 6191.0 21.7 5788.3 23.2 5413.8 24.7 5067.5
    20.3 6163.5 21.8 5762.2 23.3 5390.2 24.8 5045.0
    20.4 6136.0 21.9 5736.1 23.4 5366.6 24.9 5022.5
    25.0 5000.0